Honig und Tee

Posted on Feb 27, 2013 under Zubereitung | No Comment

und – Ein Traumpaar der Genüsse

 

Honig in warmer Milch oder Honig und Tee bewirkt bei Erkältungen manchmal Wunder. Doch warum sollte man die Kreation nur bei Erkältungen genießen. Schließlich lieben wir Honig wegen seines guten und süßlichen Geschmacks, weshalb er auch unglaublich gut als Süßungsmittel für unseren Tee dient. Welcher Honig am besten zu welchem Tee passt, zeigt der nachfolgende Text. Und zur Einstimmung bleibt zu sagen, schon die Griechen wussten Honig sehr zu schätzen, dieser soll ihren Göttern schließlich die Unsterblichkeit verliehen haben.

Der Honig im Tee – Entspannung für unsere Sinne

Honig im Tee, ersetzt die Klassiker Zucker und Kandis. Denn das Geschmackserlebnis, das sich aus den zwei Komponenten zusammensetzt, ist einfach einzigartig wohltuend. Dabei gibt es eine große Vielfalt an verschiedenen Honigsorten und jede von diesen verleiht den passenden Teearten einen ganz besonderen und eigenen Geschmack.

Darjeeling und Bergblütenhonig

Der aus Nordindien stammende Darjeeling gilt als ein leichter und lieblicher Tee. Dieser ist für seinen sehr geringen Anteil an Gerbsäuren bekannt. In Kombination mit Blütenhonig wird der leichte Geschmack des Tees wunderbar abgerundet.
Dabei passt zu einem milden Darjeeling-Tee eher ein feinblumiger Bergblütenhonig, der zusätzlich für eine leicht würzige Note im Tee sorgt. Wohingegen Lindenhonig mit einem etwas kräftigerem Darjeeling-Tee harmoniert und diesem dann eine fruchtige und süßliche Note verleiht.

Chai und Waldhonig

Bei dem Chai-Tee handelt es sich um einen mit Gewürzen vermischten Schwarztee aus Indien. In seinem Heimatland wird er für gewöhnlich stark gesüßt und mit Milch getrunken. Durch seine intensive Würze passen daher am besten aromatische Honigsorten, unter anderem Waldhonig, zu diesem Tee. In dieser Kombination entwickelt der Tee eine aromatische und gehaltvolle Würze.

Rotbusch-Tee und Sommerblütenhonig

Zu einer weiteren beliebten Teesorte gehört das Nationalgetränk Südafrikas – der Rotbusch Tee. Das liegt wohl nicht minder an seiner rötlichen Farbe, dem milden aromatischen Geschmack und der Tatsache, dass dieser Tee auch ohne aufputschende Wirkung auskommt. Da der Tee schon genug Aromen mit sich bringt, harmoniert er sehr gut mit einem Sommerblütenhonig, der dem Tee schließlich einen süßen und lieblichen Geschmack verleiht.

Earl Grey und Wildblütenhonig

Ein weiteren bekannten Tee stellt der Earl Grey dar. Er ist durch seinen zitronigen Duft und leichten Rauchnote bekannt. Durch sein ohnehin schon starkes Aroma wirkt ein kräftiger Honig besonders gut in diesem Tee. Darunter fällt auch der intensiv-blumige Wildblütenhonig, der den Geschmack des Earl Grey Tees noch einmal intensiviert. Wohin gegen ein Landhonig mit feinem, süßem Geschmack den Tee mild und weich werden lässt.

So zeigt sich, dass es, entsprechend dem Geschmack des Tees und seinen Aromen, für jedes Geschmackserlebnis die richtige Kombination zwischen gibt

Leave a Reply