Wohlfühlen mit Tee

Posted on Dez 27, 2012 under Allgemein | No Comment

Tee das Getränk zum Wohlfühlen

Tee ist nach dem Wasser eines der Weltweiten konsumierte Getränk. Kein Getränk ist so extrem vielseitig wie Tee. Egal ob zum Frühstück, zum Abend oder im lässt sich Tee mit Freude genießen.

Da jeder Kopf mehr als 20 Liter Tee trinkt, gibt es auf diesem Portal einige Informationen zum Thema Tee Herstellung, Tee Sorten, Tee Qualität und alle Tipps&Tricks.

Wirkstoffe senken das Herzinfaktrisko und fördern die Gesundheit, dabei gibt es verschiedene Geschmäcke und für jeden Konsument ist bestimmt was dabei.

 

Zubereitung des Tees aus der klassichen Teepflanze

 Der schwarze Tee wird am besten mit sprudelnd kochendem Wasser begossen. Die Zieh-Zeit ist unterschiedlich, je nachdem welche Wirkung er entfalten soll. Bei einer Zieh-Zeit von 3-4 Minuten wirkt der schwarze Tee sehr belebend. Ab 6 Minuten treten die enthaltenen Gerbstoffe aus und der Tee fängt an, bitter zu schmecken. Bei einer Zieh-Zeit von 6-8 Minuten hat der schwarze Tee eine eher beruhigende Wirkung.

Grüner Tee wird mit einer Wassertemperatur von etwa 70°C aufgegossen. Die Zieh-Zeit beträgt hier 3-4 Minuten. Je hochwertiger der Tee ist, desto niedriger kann die Temperatur gewählt werden. Lässt man den Tee länger ziehen, schmeckt er intensiver.

Beim weißen Tee sollte man wie bei der Zubereitung des grünen Tees vorgehen. Insgesamt sollte jeder selbst entscheiden, wie lange der Tee zieht und wir heiß er aufgebrüht wird.

Die bei uns bekannten Teesorten sind nach ihren jeweiligen Anbaugebieten benannt. Der schwarze Tee stammt aus den asiatischen Regionen Assam, Ceylon und Darjeeling. Die Hauptanbaugebiete liegen in Hochebenen in China, Indien, aber auch in Indonesien und Sri Lanka. Viele Teesorten finden sich auch in wieder, um sie widerstandsfähiger und geschmacksresistenter zu machen.

Teemischungen

Die klassischen Grün- und Schwarztees werden häufig durch Zugabe von Blüten aromatisiert.  Die Blüten werden immer wieder abgesiebt und durch neue ersetzt, bis das gewünschte Aroma erreicht wird. Bekannte Sorten sind Rosentee und Jasmintee, die oft noch Blütenreste enthalten. Immer beliebter werden in Europa die aromatisierten schwarzen und grünen Tees. Durch Zugabe von natürlichen Aromen erhalten sie die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Bekannte Fruchtgeschmacke sind Orange, Zitrone, Vanille, Kirsche oder Gewürze wie Anis und Zimt. Der bekannteste aromatisierte Tee ist der Earl Gray Tee, der mit dem Aroma der Bergamotte versetzt wird. Auch saisonalle Tees wie Winter- oder Weinachtstees (Zugabe von Mandel oder Bratapfelaroma), Valentinstagstee (aromatisiert durch verschiedene Beeren) oder orientalische Sorten  erfreuen sich immer größere Beliebtheit.

Kräutertees

Die Wirkung von Kräutertees war schon im alten Ägypten, in China und der Antike bekannt. Auch heute ist werden verschiedene Sorten wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung  als Unterstützung von Heilungsprozessen verzehrt. Da Kräutertees nicht wie schwarzer oder grüner Tee aus der Teepflanze gewonnen wird, enthält er auch kein Koffein. Somit ist sein Verzehr zu jeder Tageszeit unbedenklich und auch in großen Mengen genießbar. Er besteht nur aus qualitativ hochwertigen Kräutern und Kräutermischungen. Die bekanntesten und beliebtesten Sorten sind Pfefferminztee, Kamillentee, Fencheltee, Salbeitee und Brennnesseltee. Pfefferminztee wird vor allem zur Linderung von Erkältungskrankheiten eingesetzt. Kamillentee und Fencheltee haben eine beruhigende Wirkung und linder Beschwerden im Verdauungstrakt. Salbeitee ist bekannt durch seine Wirkung gegen Halsschmerzen. Wer an Blasenbeschwerden oder Harnwegserkrankungen leidet, sollte zum Brennnesseltee greifen. Durch seine Inhaltsstoffe hat er eine flüssigkeitstreibende und entzündungshemmende Wirkung.

Früchtetees

Die Vielfalt und Zusammensetzung von Früchtetees ist sehr groß. Meistens handelt es sich um Früchtemischungen wie Waldbeeren oder Erdbeere mit Rhabarber. Es gibt aber auch Teesorten denen nur eine Geschmacksrichtung zum Einsatz kommt. Hochwertiger zeichnet sich durch die Beimischung von ganzen Fruchtstücken aus. Klassische Beimischungen sind Apfelstücke, Orangen- oder Zitronenschalen. Früchtetees zeichnet sich aus durch einen süßen, fein säuerlichen Geschmack aus. Meist haben sie eine leuchtende rote Aufgussfarbe. Früchtetees können kalt oder heiß konsumiert werden, ohne dass sie Geschmack verlieren. Daher eignen sie sich auch als kaltes Sommergetränk. Zudem sind sie kalorienarm und eine kostengünstige Alternative zu Fruchtsäften. Durch den natürlichen Gehalt an Fruchtzucker, müssen Früchtetees nicht mit Zucker versetzt werden.

Leave a Reply