Die Zubereitung des Grünen Tee

Posted on Jan 09, 2013 under Zubereitung | No Comment

 

Zubereitung des grünen Tees

 

Die Temperatur und die Zieh-Zeit sind bei der Zubereitung des grünen Tees die wichtigsten Faktoren, da diese den Geschmack, das Aroma und die Wirkung der Inhaltsstoffe bestimmen. Grundsätzlich gilt eine Zieht-Zeit zwischen 60°C und 70°C. Übergießt man den mit kochenden , werden Geschmacksträger und Vitamine zwar weitestgehend reduziert und der Tee schmeckt dadurch bitter und leicht scharf, aber erst dann kann der grüne Tee seine antibakterielle Wirkung voll entfalten. Die Zieht-Zeit sollte hier zwei Minuten betragen. Für eine starke entzündungshemmende Wirkung sollte man den die bei 80°C 8 bis 10 Minuten ziehen lassen. Insgesamt kann man sagen, dass eine geringere Temperatur und kürzere Zieh-Zeit vorteilhaft für den Geschmack sind, da Gerbstoffe noch nicht so stark austreten. Andererseits tritt eine gesundheitsfördernde Wirkung erst mit dem Austreten dieser Bitterstoffe ein. Man sollte also abwägen, welche Wirkung der Tee erzielen soll. Bei der Dosierung sollte man darauf achten, bei guter Tee-Qualität etwa zwei Teelöffel Tee auf 0,5 Liter zu verwenden. Bei mittlerer Qualität sollte man drei bis vier Teelöffel auf 0,5 Liter verwenden.

Da es beim Grünen Tee sehr viele verschiedene Geschmacksrichtungen gibt, ist eine Zugabe von Milch, Zucker oder Honig nicht notwendig. Qualitativ hochwertiger Tee begeistert am meisten durch seinen Eigengeschmack. Wer darauf besteht, kann natürlich solche Zusatzstoffe verwenden, um so den Tee an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Legt man allerdings Wert auf die gesundheitsfördernde Wirkung, sollte man die Zugabe von Zusatzstoffen auf jeden Fall vermeiden, da Zucker oder Milch die Wirkung der Inhaltsstoffe auf den Körper minder oder ganz aufhebt. Seine Wirkung entfaltet der grüne Tee durch die richtige Zubereitung und seinen puren .

Leave a Reply